Seifenblasen/Zauber - Ein Spiegel zwischen Zeit und Raum - Müpfel & Tüpfel
704
post-template-default,single,single-post,postid-704,single-format-video,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland | shared by vestathemes.com child-child-ver-1.8.1.1523079219,borderland | shared by vestathemes.com-ver-1.8.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Seifenblasen/Zauber – Ein Spiegel zwischen Zeit und Raum

Groß und zart und schillernd schweben die Seifenblasen durch den Garten. Im Sonnenlicht meine ich im Wechelspiel der Farben zu sehen, was nicht mehr zu sehen ist. Sie vergehen mit einem lautlosen PLOPP.

Eine liebevolle Erinnerung

Seifenblasen sind wunderbar. Zeitlos und schwerelos. Ich erinnere mich, wie Christians Mutter stundenlang mit dem Müpfel im Garten die Luft mit schillernden kleinen und großen Blasen füllte und der Müpfel vor Vergnügen jauchzte.

Diese Momente liegen nicht weit zurück in der Zeit, und sind doch für immer vergangen. In den Seifenblasen, die nun durch den Garten schweben, sehe ich die schillernde Erinnerung an eine warme, fröhliche und gütige Frau.

Photo by Marc Sendra martorell on Unsplash

Der Müpfel liebt Seifenblasen, je größer desto besser. Das war früher so und das ist jetzt so.

Diesen Sommer, der erste ohne seine Oma, sollten die Seifenblasen besonders groß werden und hoch in den Himmel steigen.

Der Weg zu selbstgemachten Seifenblasen ist damit nicht weit. 

Ein tolles Rezept für große Seifenblasen

Auf dem Mom´s Blog von Patricia gibt es einen Post über die vielen Seifenblasenrezepte – die, die nicht funktionieren und die, die wirklich funktionieren. 

Wir entscheiden uns für das Rezept aus  Wasser, Fairy Ultra, Backpulver, Kleister und Guarkernmehl. 

1 Liter Wasser

½ TL Guarkernmehl

1 TL Backpulver 

¼ TL Kleister 

50 ml Fairy Ultra 

Damit die Lösung nicht schäumt, füllen wir die Hälfte des Wassers in eine Rührschüssel, legen ein feines Sieb darüber und sieben Kleister, Backpulver und Guarkernmehl  dazu. Mit einem Schneebesen gut verrühren bis Kleister und Guarkernmehl gequollen sind und kein großen Partikel mehr im Wasser schwimmen, denn jetzt schäumt die Lösung noch nicht.  Das Fairy Ultra dazugeben und vorsichtig den Rest Wasser hinzu gießen. Behutsam mischen, denn ab jetzt gibt es Schaum.

Und schon füllt sich die Luft mit schönen großen, schillernden Seifenblasen.

TIPP:

Schnelle Puster in verschiedenen Größen lassen sich einfach aus Pfeiffenreinigern drehen.

Nach und nach bildet sich am Boden der Flasche in der Seifenblasenlösung ein Ausfall der durch leichtes schwenken am besten wieder aufgemischt werden kann. 


Und für die großen Träumer unter uns, wenn die letzte Blase zersprungen ist, erwacht der schillernde Zauber mit wenigen Farben und Strichen noch einmal von Neuem. Unbedingt einmal ausprobieren!

Seifenblasen/Zauber

Please follow and like us:
error
No Comments

Post a Comment

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.